ERGÄNZUNGSTRAINING FÜR KAMPFSPORTLER, KRAFT- UND SCHNELLKRAFTSPORTLER

Ein Training bei Kraft- und Schnellkraftsportlern, Kampsportlern und Sportlern anderer aktiven Sportarten kommt meist zu kurz. Die kleinen Halte- und Stützmuskeln wie Bauch und Rücken werden zu wenig trainiert. Einseitig ausgeübte Bewegungsabfolgen der Hauptsportart führen zu Belastungsunverträglichkeiten, teilweise sogar zum Übertraining. Überlastungsschäden können die Folge sein.

TRAININGSEINHEITEN

Trainiert werden an 1, besser 2 Tagen (Trainingseinheit) pro Woche jeweils 30 Minuten nach einem Split-Plan. Jede Trainingseinheit beginnt und endet mit einem Warm up bzw. Cool down von 5 Minuten Cardiotraining.

Das cool down kann auch auf 20 Minuten leichtes Ausdauertraining erhöht werden.